Pferdearbeit und die Frage, warum???

Veröffentlicht auf von Mika

Ich gehe im Moment ja jeden Tag zu meinem Pferd und arbeite mit ihm. Dem Reiten sind wir im Moment etwas entrückt, da ich finde, dass er beim Reiten immer den Rücken wegdrückt, was der Grund ist, dass wir im Moment nur Bodenarbeit machen.
Macht er ja auch alles gut mit, aber manchmal hab ich das Gefühl, dass ich mich frage: warum machst du das eigentlich alles.. Ist doch eh alles falsch, egal was du sagst oder machst (ja.. ich hab schon merkwürdige Kommentare und auch heftigste Kritik bekommen)... Deshalb meine Zweifel.. Aber wenn ich dann zu ihm hingehe, ihn sehe, dann geht mir mein Herz auf und dann sage ich mir: ja.. es ist richtig, dass ich ihn habe, dass ich mit ihm arbeite.. Ich mach nicht immer alles richtig (es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen).. aber ich bin dabei es zu lernen und hoffe, dass ich dabei Erfolg habe..
Es gibt welche, die lernen solche Dinge leicht.. ich gehöre leider nicht dazu.. ich muss mich da manchmal echt durchbeißen..
Und manchmal geht mein Temperament mit mir durch und ich flippen völlig aus (ich weiß.. sollte man im Umgang mit Pferden nicht... Weiß jemand ein gutes Mittel zum Geduldtraining???)
Gestern hab ich wieder mit Gwydion gearbeitet und S. hat mir über die Schulter geschaut und mir viele Tipps gegeben und auch ein bisschen geholfen. Es hat wirklich Spaß gemacht und ich denke, es hat mit und Gwydion viel gebracht...
Am Ende der Trainingsstunde sagte S., dass ich mich doch mal raufsetzen soll.. Ohne Sattel, nur mit Longiergurt.. auch keine Zügel.. Puuuuh... okay..
Da merkte ich wieder, dass mein Pferd mich manchmal nicht wirklich ernst nimmt ^^.. aber wir arbeiten ja dran...
Und dann sind wir getrabt. Man war das toll! Mein Gleichgewicht hat zwischenzeitlich etwas geschwankt aber wie gesagt.. wir arbeiten dran ^^
Hier nun noch ein paar Bilder von gestern

ALIM2088

ALIM2090

ALIM2092

ALIM2094

Veröffentlicht in Pferde

Kommentiere diesen Post